Archiv 2017

Ja ist denn schon Weihnachten? e-rp GmbH spendet!

undefined

Alzey, 13.12.2017

Ja! Ein bisschen vorgezogene Weihnachten konnten wir erleben, denn in den Räumen der e-rp GmbH durften wir einen Scheck in Höhe von 550 Euro in Empfang nehmen. Besonders ist dieses Geschenk, weil es im Rahmen einer sogenannten "Rest-Cent-Spende" direkt von den Mitarbeitern des Alzeyer Energieunternehmens zusammengetragen wurde.
Rest-Cent-Spende, was ist das eigentlich? Fast jede Gehalts- oder Lohnabrechnung zeigt hinter dem Komma einen Centbetrag an. Diesen Centsbetrag legten die Beschäftigen von e-rp sozusagen zusammen und entschieden sich in diesem Jahr den dadurch erzielten Geldbetrag an unserer Staffel zu spende. Wie man sieht macht manchmal auch Kleines einen großen Unterschied...
Ein herzliches Dankeschön - sowohl von den Zwei- als auch von den Vierbeinern der Staffel!!

Begleithundeprüfung abgelegt

undefined

Schimsheim, 03.12.2017

Und gleich noch ein zweites freudiges Ereignins am ersten Dezemberwochenende lässt nicht auf sich warten: Bei der Begleithundeprüfung des SV Schimsheim konnten Oliver und Sam ihr Können zeigen und den Tag mit Erfolg abschließen. Herzlichen Glückwunsch!

Rettungshundeeignungstest in Baumholder

undefined

Baumholder, 02.12.2017

Last but not least in diesem Jahr fand der Rettungshundeeignungstest des DRK Landesverbandes RLP in Baumholder statt. 14 Teams stellten sich den einzelnen Aufgaben, die die Eignung des Hundes für die zukünftige Rettungshundearbeit überprüfen sollten. Auch drei Hundeführer/innen und vier Hunde aus unserer Staffel waren im Teilnehmerfeld dabei. Wir freuen uns, dass alle vier am Ende des Tages das Prädikat "geeignet" erhalten haben. Herzlichen Glückwunsch an Marion mit Ayko und Lennox, Monika mit Mira und Leo mit Ronja. Und wie immer ein Dankeschön an die Staffel Idar-Oberstein für die Organisation der Veranstaltung!

Drehtermin mit dem ZDF

undefined

Frei-Laubersheim, 25.11.2017

Ende November hatten wir Besuch vom ZDF. Die Redaktion der Kindernachrichten LOGO wollte einen Beitrag über Trümmersuchhunde drehen. Dazu begleiteten Sie Amy und Silvia beim Training auf dem Trümmergelände in Frei-Laubersheim. Amy zeigte motiviert, was so ein Trümmerhund alles leistet und ließ sich dabei auch von dem feuchten Wetter und der Kamera nicht iritieren. Silvia erzählte noch das ein oder andere zu der Arbeit im Interview, so dass das Ganze ein rundes Bild abgab.
Aus dem Ganzen ist dann ein schöner Beitrag geworden, der kindgerecht die Arbeit des Trümmersuchhundes darstellt. Herzlichen Dank an das Aufnahmeteam für die unkomplizierte Zusammenarbeit - es hat Spaß mit euch gemacht!
Den Beitrag kann man bis 30.11.2019 unter folgendem Link anschauen: Zum Video

Banu rockt die Prüfung

undefined

Zerf/Wiesbaden, 04.+05.11.2017

Die letzte Flächenprüfung unseres Landesverbandes in diesem Jahr organisierte die Staffel Zerf. Bei herbstlichen Temperaturen stellten sich an den beiden Tagen Teams aus den Staffeln Altenkirchen, Alzey, Donnersberg, Homburg, Idar-Oberstein, Ludwigshafen, Rhein-Hunsrück und Zerf den Prüfungsaufgaben. Herzlichen Glückwunsch den 10 Teams, die das Wochenende mit Plakette im Gepäck abschließen konnten!
Besonders freut uns natürlich, dass Kerstin mit ihrer Junghündin Banu alle Prüfungsteile erfolgreich bestreiten konnten und ziehen v.a. vor Banu "den Hut", die mit ihren gerade mal 18 Monaten eine tolle Leistung zeigte. 
Herzliches Dankeschön auf diesem Weg bei der Staffel Zerf und dem Prüferteam Judith Grön und Simone Hanser für eine angenehme Prüfungsgestaltung. Auch einen lieben Dank an Peter Dyck, der uns als Prüfer bei der sonntags parallel stattfindenen Trümmerprüfung in Wiesbaden unterstützte. Hier konnten 3 Teams das Prüfungsziel erreichen. Herzlichen Glückwunsch!

Machs gut Maya...

28.10.2017

Viel zu früh musste dich Nicole mit nur 8 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Leider hast du dich von der OP nicht vollständig erholen können und es war Zeit Abschied zu nehmen.
Bereits im zarten Alter von 7 Monaten hast du den Eignungstest gemeistert und gezeigt, dass du ein toller Rettungshund werden möchtest. Die erste Flächenprüfung ließ nicht lange auf sich warten. Im Oktober 2011 war es soweit und du hast mit Nicole an deiner Seite die Prüfung bestanden. Die Trümmerprüfung folgte im April 2013.
In der Suche hast du immer vollen Einsatz gezeigt und jeden sehen lassen, wenn menschliche Witterung vorhanden war. Auf den Trümmern hast du dich an jede Versteckperson „geklemmt“ und versucht möglichst nahe an sie heran zu kommen. Am liebsten wärst du dabei durch die Trümmer gekrochen. Jeder der für dich im Versteck lag wird deinen durchdringenden Blick bei der Anzeige nicht vergessen, bis endlich die Beißwurst gezückt wurde. Das schnelle Spiel hast du geliebt und gezeigt, dass man trotz Übung immer noch zu langsam für dich ist. Deine flinken Beine hast du auch bei der Unterordnung und Gerätearbeit stets eingesetzt. Gerne hättest du die Wippe, Leiter und Fassbrücke gleichzeitig überquert, doch dein Frauchen hat dich immer noch rechtzeitig gebremst.
Bei Besuchen in Schulen oder Kindergärten warst du ein gern gesehener Gast und hast dich geduldig von allen Kindern streicheln und kuscheln lassen. Zu guter Letzt warst du Spielkameradin deiner „Schwester“ Hexe und hast immer ein Auge auf sie gehabt und sie beschützt.
In jedem von uns hast du deine Pfotenabdrücke an der ein oder anderen Stelle hinterlassen und wir werden die tollen Erinnerungen an dich in unseren Herzen weiterleben lassen.

Maya – wir werden dich nicht vergessen!

Patenbesuch beim Flächentraining

undefined

Wörrstadt. 28.10.2017

Mit ein wenig Verspätung haben wir auch dieses Jahr zum Patentreffen eingeladen. Die Paten wurden im Waldgebiet am Neuborn in Wörrstadt herzlich empfangen. Trotz winterlicher Temperaturen war die Freude, den eigenen Patenhund wiederzusehen, groß. Besonders interessant war es, die unterschiedlichen Ausbildungsstände der Hunde zu sehen. Vom Welpen zu Beginn der Ausbildung bis zum geprüften Rettungshund war alles vertreten. Wer wollte, durfte sich auch im Wald verstecken und auf die gute Nase des Rettungshundes vertrauen. Nach getaner Arbeit wurden bei heißem Kaffee und Kuchen allerlei Neuigkeiten ausgetauscht und natürlich viel vom Patenhund berichtet.
Im Rahmen dieser Veranstaltung haben wir leider auch zwei Staffelmitglieder verabschiedet. Auf diesem Weg wünschen wir Anke mit Falcon und Ricarda mit Lemon nochmal alles erdenklich Gute und freuen uns jederzeit auf ihren Besuch bei unseren Aktionen.

Zertifizierung für den Einsatz verlängert

undefined

Neustadt/W, 09.09.2017

Wieder hat eines unserer Teams erfolgreich an der Flächenprüfung unseres Landesverbandes in Neustadt/W teilgenommen. Bei herbstlichem Wetter konnte Natascha mit Kira ein gutes Ergebnis "heimfahren" und sich damit zwei weitere Jahre für den Einsatz qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch!
Auch allen anderen Teilnehmern möchten wir gute Wünsche mit auf den Weg geben. Auch wenn es für den ein oder anderen diesmal nicht gepasst hat: Kopf hoch und weiter dran bleiben! Beim nächsten Mal sieht die Welt schon wieder anders aus!
Danke an die Staffel aus Neustadt/W für die Organisation der Prüfung und natürlich auch an das Prüferteam - Daniela Westheide, Erich Mock und Prüferanwärterin Zachura Aksoy - herzlichen Dank für die fairen Beurteilungen.

Wir sagen Danke!

undefined

Alzey, 22.08.2017

Ein herzliches Dankeschön geht an die Firma Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH, die uns kostenlos mit einem Ihrer neu entwickelten "Mobile Outdoor Cleaner OC 3" ausstattete. Mit dem Zubehörpaket "Haustiere" sind wir nun bestens ausgerüstet, um unsere Vierbeiner nach Training und Einsatz direkt vor Ort vom "aufgesammeltem Schmutz" zu befreien.
Mit einem kräftigen WUFF bedanken sich die Suchnasen für dieses saubere Geschenk!

Im Einsatz

undefined

Albig, 10.08.2017

Auf der Suche nach einem 87-jährigen Senior waren wir diesmal ganz in der Nähe unseres DRK Standortes. In den Mittagsstunden wurde der aus Albig stammende Mann das letzte Mal zuhause gesehen. Mit einem großen Aufgebot an Helfern von Feuerwehr, DRK und den Rettungshundestaffeln des DRK aus Ingelheim, Kirchheimbolanden und Alzey suchte man fieberhaft nach dem verwirrten Herr. Nachdem die großflächige Suche um Albig bis Mitternacht erfolglos war, wurde die Suchaktion gegen 0:30 Uhr abgebrochen. Glücklicherweise wurde der der 87-jährige gegen 9:00 Uhr im Bereich Albig / Heimersheim wohlbehalten aufgefunden.

Ab sofort Ausbilderin mit "Lizenz"

undefined

Alzey, Juli 2017

Nach einer intensiven und sicherlich auch lehrreichen Zeit als Ausbilderanwärterin, dürfen wir heute Beate ganz herzlich zur "offizellen Ernennung" als Ausbilderin Rettungshundearbeit gratulieren. Wir wünschen ihr für die weitere Ausbildertätigkeit ein gutes Händchen für Zwei- und Vierbeiner, den offenen Blick für Neues sowie jeder Menge an Erfahrungswerte für das "Ausbilder-Schatzkästchen".

Suche nach vermisster Seniorin

undefined

Binger Wald, 14.+15.07.2017

Zwei Tage auf der Suche nach einer Seniorin, die im Wald bei Bingen seit Donnerstag, 12.07.17 vermisst wird. Hubschrauber und Personenspürhund der Polizei waren bereits am Donnerstag im Einsatz bevor man von Seiten der Polizei freitags noch Flächensuchhunde zur Suche hinzuzog. Einsatztaktisch orientierte man sich zunächst an dem Suchergebnis des Personenspürhundes und setzte die 14 Flächensuchhunden entsprechend im Waldgebiet ein. Leider führte dies am Freitag zu keinem positives Ergebnis, deshalb wurde der Einsatz am Samstag fortgesetzt. Nach Rücksprache mit der Polizei wurden am Samstag neue Erkenntnisse zum möglichen Aufenthaltsort der Vermissten in die Suchstrategie mit einbezogen. Die Größe des Waldgebietes und die sehr abspruchsvolle Geländebeschaffenheit (Steilhänge, Abhänge, unzählige Wald- und Wanderwege) waren eine besondere Herausforderung für den Einsatz. 22 Suchhundeteams und unzählige Helfer gaben ihr Möglichstes, um die ältere Dame aufzufinden. Trotz der großflächigen Suche blieb auch der Samstag ohne Erfolg.
Danke an alle eingesetzten Helfer für das Engagement und die super Zusammenarbeit. Eingesetzt waren Hunde und Helfer der Staffeln Feuerwehr RHOT 3, Malteser Hilfsdienst Mainz, DRK Ingelheim, DRK Alzey, DRK Donnersberg, DRK Idar-Oberstein, DRK Rheinhunsrück und der ELW samt Führungsunterstützungsgruppe des DRK Kreisverbandes Mainz-Bingen.
Hier geht es zu der Vermisstenmeldung der Polizei: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/3684955

Rettungshundeprüfung ausgerichtet

undefined

Alzey/Schimsheim, 13.05.2017

Wieder einmal waren wir Ausrichter der Rettungshundeprüfung des DRK Landesverbandes Rheinland-Pfalz. Diesmal stellte sich eine kleine Runde an Hundeteams aus den Staffeln Altenkirchen, Idar-Oberstein, Ingelheim, Rhein-Hunsrück und Zerf den Prüfungsaufgaben. Los ging es mit dem allgemeinen Teil auf dem Hundeplatz in Schimsheim. Fünf der sechs Teilnehmer konnten diesen Teil mit Erfolg beenden und sich auf den abschließenden Prüfungsteil - die Suche - konzentrieren.
Nach dem allgemeinen Prüfungsteil verlegten wir den ganzen Prüfungstross ins Suchgebiet bei Mörsfeld. Bei angenehmem Fühjahrswetter bewältigten schließlich alle fünf Teams ihre Suchaufgabe zur Zufriedenheit der Prüfer und durften sich über eine bestandene Flächenprüfung freuen. Herzlichen Glückwunsch!!
Ein dickes Dankeschön auf diesem Weg an den SV Schimsheim für Bereitstellung ihres Übungsgeländes und die tolle Bewirtung am Vormittag!! Auch an das Prüferteam Anette Quandt (LV Mecklenburg-Vorpommern), Michael Herresbach (LV Baden) und Prüferanwärterin Zachura Aksoy (LV Baden-Würtemberg) ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz. Natürlich darf auch nicht vergessen werden, dass eine solche Prüfung nicht ohne Helfer und Versteckpersonen durchführbar ist. Deshalb vielen Dank allen, die dazu begetragen haben, dass der Tag gestern so reibungslos und entspannt vorüber ging.

Rentner durch Flächensuchhund gefunden

undefined

Dudenhofen, 03.05.2017

Mittwochvormittags wurden wir zu Personensuche nach Dudenhofen alarmiert. Seit dem vorherigen Sonntag wurde ein älterer Mann aus Dudenhofen vermisst. Die Suche mit Polizeihubschrauber und Personenspürhund konnte leider nicht zu dem gewünschten Erfolg führen, so dass die Polizei mittwochs nochmal Flächenhunde einsetzte, um das Waldgebiet abzusuchen.
Glücklicherweise nam die Suche recht schnell ein erfreuliches Ende. Der vermisste Rentner konnte durch einen Flächensuchhund im Wald in der Nähe des Truppenübungsplatzes lebend aufgefunden werden. Er wurde dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben.

In Erste Hilfe am Hund geschult

undefined

Alzey, 01.05.2017

Wieder konnten sich interessierte Hundefreunde bei unserem Kurs "Erste Hilfe am Hund" zu Maßnahmen und Hilfeleistungen bei Notfällen mit ihrem Vierbeiner weiterbilden. Wie immer gab es viel theoretischen Input. Doch vor allem die praktischen Übungen sollen es den Teilnehmern erleichtern, ihrem Hund zukünftig gekonnt Hilfe leisten zu können.

 

Mit Infostand dabei

undefined

Wörrstadt-Rommersheim, 01.05.2017

Bei der Benefizveranstaltung der Parenas Pfotenhilfe in Wörrstadt-Rommersheim waren wir mit einem Infostand präsent. Interessierte Menschen konnten dort mehr über unsere Arbeit und unsere Angebote erfahren. 

Eignung bewiesen

undefined

Mörsdorf, 29.04.2017

Ihre Eignung für die Ausbildung zum Rettungshund unter Beweis zu stellen hieß es für 10 Hundeteams beim Eignungstest des DRK Landesverbandes Rheinland-Pfalz in Mörsdorf. Zu den neun Teams, die die einzelnen Prüfungsteile mit Erfolg absolvierten, gehören auch zwei Teams aus unserer Staffel, was uns natürlich besonders freut. Herzlichen Glückwunsch an Julia mit Kiwi und Sonja mit Franka. Wir wünschen euch auf eurem weiteren Ausbildungsweg viel Erfolg!
Ein dickes Dankeschön an die Staffel Rhein-Hunsrück für die tolle Organisation des Tages.

Vierfacher Erfolg bei Rettungshundeprüfung

undefined

Buchertseifen, 18.03.2017

Bei der ersten Rettungshundeprüfung im DRK Landesverband RLP in diesem Jahr in Altenkirchen ging es am Samstag feucht fröhlich her. Es regnete nur einmal - und zwar den ganzen Tag. Der Dauerregen konnte unsere Starterteams jedoch nicht aus "der Ruhe" bringen. Alle vier absolvierten die Prüfungsteile gekonnt und konnten so am Ende des Tages die ersehnte Rettungshundeplakette freudig entgegen nehmen.  Herzlichen Glückwunsch an Michael mit Ginga, Silvia mit Nabou und Gerd mit Delphi zur ersten bestandenen Flachenprüfung sowie Kerstin und Yuma zur erfolgreichen Auffrischung ihrer Einsatzfähigkeit. Auch allen anderen erfolgreichen Teilnehmer gratulieren wir auf diesem Weg. Für diejenigen, die noch einmal ran müssen: Kopf hoch, weiter dran bleiben und den nächsten Versuch anvisieren! Ein besonderes Dankeschön geht an die Staffel Altenkirchen für die tolle Organisation und die beiden Prüferinnen Sabine Bahr und Bessi Wilhelm für eine sehr angenehme Prüfungsatmosphäre

Abschied für Axel

undefined

Im normalen Lauf des Lebens gibt es auch immer mal wieder Zeiten, wo man Abschied nehmen muss. Diesmal hieß es, unseren Staffelkollegen Axel und seine vierbeinigen Genossen Militas und Akita in einer kleinen "Feierrunde" zu verabschieden. Axel war viereinhalb Jahre in unserer Staffel aktiv, wir haben viel gemeinsam erlebt und schauen gerne auf die gemeinsame Zeit zurück! Ein Dankeschön für den Einsatz für unsere Arbeit in dieser Zeit darf natürlich auch nicht fehlen!! Jetzt wünschen wir den dreien viel Spaß und Erfolg bei den neuen Herausforderungen im Hundesport und freuen uns natürlich auch über den ein oder anderen Besuch, wenn es die Zeit zulässt.

Einsatzübung mit Feuerwehren der VG Wörrstadt

undefined

Armsheim, 04.02.2017

Am ersten Samstag im Februar ging es zu einer Einsatzübung nach Armsheim. Dort führte die Feuwehr der Ausrückegemeinschaft West der VG Wörrstadt (FW Armsheim, FW Wallertheim, FW Gau-Weinheim) eine Alarmübung durch bei der wir das Übungsszenario mit unseren Hundeteams unterstützten.
Gesucht wurde ein Mann, der sich aufgrund seines Diabetes in einer hilflosen Lage befand. Ebenso vermisst wurde sein Sohn, der sich schon auf die Suche nach ihm gemacht hatte. Gemeinsam mit den Kräften der Feuerwehr sammelten wir uns im Bereitstellungsraum am Bahnhof Armsheim. Dort wurden die Suchgebiete eingeteilt und entsprechend den Suchtrupps zugewiesen. Unsere Hundeteams wurden unterstützt durch ortskundige Helfer der Feuerwehr.
Wundersamer Weise wurde während des Einsatzes noch eine dritte Person gefunden: Eine Joggerin ist während ihres sportlichen Tuns gestürzt und hatte sich eine Kopfplatzwunde zugezogen. Dieses Ereignis war zunächst für die Helfer vor Ort verwirrend, weil sie nicht wussten, ob dies zur Übung gehörte oder ein realer Vorfall war. Doch schnell stellte sich heraus: Auch das war ein Teil des geplanten Szenarios.
Nach ca. 1,5 Stunden konnten alle Personen gefunden und durch den Rettungsdienst versorgt werden.
Danke unseren drei Mimen, Lea, Karl-Heinz und Sascha, ohne euch wäre diese Übung nicht möglich gewesen!!!
Im Anschluss an die Übung ging es noch zu einem gemeinsamen Abschluss ins Feuerwehrhaus nach Armsheim.

Einsatz Mainz-Ebersheim

undefined

Mainz-Ebersheim, 31.01.2017

Zu einer Personensuche nach Mainz wurden wir in Nacht zum Mittwoch von der Polizei alarmiert. Gesucht wurde an möglichen bekannten Aufenthaltsorten der vermissten älteren Dame, die Grünbereiche/Felder großräumig um Ebersheim sowie die Straßen und Wege nach Zornheim, Nieder-Olm, Stadecken-Elsheim, Schwabenheim und Groß-Winternheim gehörten dazu. Gegen 3 Uhr in der Nacht wurde die Suche abgebrochen. Am Mittwochmorgen setzte man die Suche nach der Ebersheimerin fort und konnte sie gegen 9.30 Uhr leider nur noch tot in einer Scheune in Ebersheim auffinden.

Zweiter Einsatz 2017

undefined

Nieder-Hilbersheim, 10.01.2017

Diesmal unterstützten wir die Polizei bei einer Vermisstensuche in Nieder-Hilbersheim. Dort wurden seit dem Vortag ein Ehepaar vermisst. Gemeinsam mit den Kollegen aus Ingelheim, den Mantrailern der GMA Alzey-Worms und den Maltesern Mainz suchten wir mit unseren Hunden nach den beiden Vermissten bis in die frühen Morgenstunden. Trotz allem blieb der Einsatz leider erfolglos. Weiter unterstützt wurde der Einsatz durch die Gruppe Führungsunterstützung mit der ELW des Landkreis Mainz-Bingen und die FFW Nieder-Hilbersheim mit ortskundigen Helfern. Vielen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer für die gelungene Zusammenarbeit.

Personensuche Nieder-Olm

undefined

Nieder-Olm, 07.01.2017

Schon in der ersten Woche des neuen Jahres wurden unsere Hundeteams gemeinsam mit dem Kollegen aus Ingelheim von der Polizei zu einem Einsatz nach Nieder-Olm angefordert. Bei extremen minus Temperaturen wurden dort Flächen und Wäldchen nach einem vermissten Jugendlichen abgesucht. Im Einsatz waren neben unseren Rettungshunden, der Feuerwehr aus Nieder Olm und der Mantrailer der GMA auch der ELW des DRK Kreisverbandes Mainz-Bingen. Ebenso unterstützten die Helfer des OV Nieder Olm den Einsatz durch die Bereitstellung von Heißgetränken.
Zur Absicherung der Suchteams musste der Zugverkehr zeitweise eingestellt werden. Glücklicherweise ist die vermisste Person im Laufe des Mittags wohlbehalten bei den Angehörigen eingetroffen.
Herzlichen Dank bei allen Einsatzkräften für die konstruktive Zusammenarbeit.