Arnold

undefined

Arnold …
„Arnold von Regensburg“
Magyar Vizsla Rüde
Wurftag: 06.05.2008

Arnold ist ein Magyar Vizsla Kurzhaar – eine ungarische Jagdhundrasse, die zur Gruppe der Vorstehhunde gehört. Seine große Leidenschaft ist das ausgiebige  Laufen durch Wald und Wiese - dabei hat er immer seine Nase im Einsatz….
Mit dem Eintritt in die Rettungshundestaffel, im Dezember 2008, haben wir sicherlich die richtige Aufgabe gefunden. Bei der Sucharbeit macht Arnold soviel Freudensprünge, dass man ihn, nicht nur seines Aussehens wegen,  leicht mit einem jungen Reh verwechseln kann. Mit der notwendigen Sensibilität, die diese Rasse fordert, ist er ein arbeitsfreudiger, gelehriger und absolut zuverlässiger Partner.
Im September 2010 haben wir erfolgreich unsere erste Flächenprüfung abgelegt und unterstützen nun die Staffel in den Einsätzen. 2012 hat er sich dann sogar für den Einsatz bei Trümmersuchen qualifiziert.
Mit seinem freundlichen, ausgeglichenen Wesen ist  Arnold ein beliebter und gern  gesehener Zeitgenosse, der immerzu zu Albereien aufgelegt ist.

Infos zum Team >>

Ayko

undefined

Ayko
„Ayko Flat`s of black fairy"
Flat Coated Retriever Rüde
Wurftag: 11.05.2009

Mit 10 Wochen habe ich das erste Mal an einem Training in einer Rettungshundestaffel teilgenommen und bin seitdem mit Begeisterung dabei. Ich bin immer sehr schnell unterwegs und mein Frauchen und mein Herrchen brauchen eine gute Kondition, um bei dem Tempo mitzuhalten. Ich liebe es Bällchen zu suchen und zu holen. Meine erste Rettungshundeprüfung für die Flächensuche habe ich im Juni 2011 bestanden. Nach dem Umzug meiner Familie bin ich nun seit Oktober bei der Rettungshundestaffel Alzey und fühle mich hier richtig wohl. Im Dezember 2017 habe ich den Rettungshundeeignungstest bestanden und möchte bei nächster Gelegenheit die Prüfung ablegen. Neugierde geweckt?

Infos zum Team >>

Banu

undefined

Banu …
"Madame du Pays des Gelfes dite Banu"
Golden Retriever Hündin
Wurftag: 18.04.2016

Banu ist eine pfeilschnelle Golden Retriever Junghündin aus Frankreich. Völlig ungeplant stolperte sie in mein Leben und mischt seither den vollkommen durchstrukturierten Haushalt ordentlich auf. Ihr Gaspedal funktioniert hervorragend, wobei ich noch nicht richtig herausbekommen habe, wie ihre Bremse zuverlässig einzusetzen ist. Aber auch das werden wir noch hinkriegen. Menschen, Tiere und andere Hunde findet sie sehr spannend und ist allen gegenüber sehr aufgeschlossen. Ihr Lebensmotto ist „Action“. Neben der Rettungshundearbeit ist “retrievertypisch“ der Wassersport ihre größte Leidenschaft. Den Rettungshundeeignungstest hat sie bereits im Alter von 4 Monaten sehr souverän bestanden. Mit ihrer bestandenen Flächenprüfung im November 2017 ist sie nun auch einsatztechnisch in die Fußstapfen von Shari und Yuma getreten.

Infos zum Team >>

Delphi

undefined

Delphi
"Delphi vom Hexenweiher"
Hovawart Hündin
Wurftag: 03.10.2013

Delphi ist eine Hovawart-Hündin. Die Rassebezeichnung „Hovawart“ stammt aus dem Mittelhochdeutschen: Hova = der Hof und wart = der Wächter (Hofwächter oder Wächter der Habe). Sie ist im Alter von 10 Wochen aus Nümbrecht (NRW) zu uns gekommen und war von Anfang an eine sehr temperamentvolle Hündin, die ständig beschäftigt werden wollte. Ende Juni las ich in der Alzeyer Zeitung einen Artikel über die Rettungshundestaffel und dachte: „Das wäre eine sinnvolle Aufgabe für Delphi“. Der erste Kontakt war schnell hergestellt. Seitdem trainieren wir gemeinsam mit der Staffel und fühlen uns da gut aufgehoben. Delphi wird manchmal, weil sie so ungestüm ist, „Ur-Rumpel“ genannt. Aber da steht sie wie ein typischer Hovi drüber. Am 6.12.2014 hat Delphi den Rettungshundeeignungstest in Kirchheim Bolanden bestanden. Jetzt steht der Ausbildung zum Rettungshundeteam nichts mehr im Weg. Am 25.10.2015 haben wir beim HSV Kindenheim die Begleithundeprüfung abgelegt. Damit haben wir die nächste Etappe zur Ausbildung zum Flächensuchhund geschafft. Selbstverständlich üben wir uns auch ständig in der Flächen- und Trümmersuche. Am 18.03.2017 haben wir uns den Prüfern in Bruchertseifen zur Prüfung in der Flächensuche gestellt. An diesem Tag hat es durchgehend geregnet aber das konnte uns nicht hindern unsere Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Wir haben die Prüfung erfolgreich bestanden und stehen der Staffel ab sofort als geprüftes Rettungshundeteam zur Verfügung.

Infos zum Team >>

Franka

undefined

Franka
„Fatal z Meridolu“
Schäferhündin
Wurftag: 09.03.2014

Als wir Franka mit 14 Monaten aus Franken geholt haben, hieß sie noch Fatal z Meridolu. Sie ist eine deutsche Schäferhündin aus der Leistungszucht und kommt eigentlich aus Tschechien. Damals war uns noch nicht klar, was für einen heißen Feger wir uns da ins Haus holten. Sehr schnell haben wir festgestellt, dass unserem Mädchen „nur“ Gassi gehen nicht reicht. Nach 10 weiteren Monaten haben wir im März 2016 die Begleithundeprüfung in Schimsheim erfolgreich abgelegt. Per Zufall hörte ich von der Rettungshundestaffel. Wir haben uns dort zum Probetraining angemeldet und sind seit September 2016 dabei. Franka liebt es durch den Wald zu rennen und durch Bellen die Versteckperson zu melden. Oft kann sie es kaum abwarten bis die Leute sich versteckt haben. Den Rettungshunde-Eignungstest haben wir im April 2017 in Simmern bestanden. Die Hündin liebt lange Spaziergänge, am Fahrrad zu laufen und zu apportieren bis einem die Arme abfallen. Sie hat jeden Bach in der Nähe gründlich geprüft und für gut befunden. Auch wenn Franka ein ausgesprochen temperamentvoller Hund ist, hat sie auch eine ruhige Seite. Sie ist sehr zutraulich gegenüber anderen Menschen und Hunden und holt sich gern ihre Streicheleinheiten ab. Mit der Rettungshundearbeit haben wir eine sinnvolle Beschäftigung für Hund und Frauchen gefunden, die uns beiden Spaß macht und wir können etwas Gutes tun. Unser nächstes Ziel ist das Bestehen der Rettungshundeprüfung, um unsere Kameraden bei der Personensuche unterstützen zu können.

Infos zum Team >>

Ginga

undefined

Ginga …
Mischlinghündin
Wurftag: 11.04.2013

Mein Name ist Ginga und man sagt, dass ich eine im April 2013 geborene Jack-Russel-Mix-Hündin bin.
Am 11. Oktober 2013 bin ich nach einer aufregenden Zug- und Autofahrt in Gau-Odernheim, meinem neuen Zuhause, angekommen. Meine zukünftige Aufgabe war es nicht nur das Herz meines Herrchens, sondern auch das Haus zu erobern. Tja, beides scheine ich wohl geschafft zu haben, denn seitdem lebe ich mit meinem Herrchen, meinem Frauchen und noch einer Spielgefährtin zusammen.
Schnell bemerkte mein Herrchen, dass ich ein absoluter Ball-Fan bin und auch sehr gerne durch die Sträucher streife – ebenso kann ich ganz toll bellen, wenn ich aufgeregt bin. Da mein Herrchen schon immer eine ehrenamtliche Tätigkeit ausüben wollte, hat er uns im Dezember 2014 mal bei der Rettungshundestaffel vorstellt. Er dachte sich, dass er somit das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden könne. Und dann ist's passiert: Er hat seine ehrenamtliche Tätigkeit und ich eine nützliche Aufgabe. Am Anfang haben alle gedacht, dass ich etwas klein für diesen Job geraten bin. Ich habe allen aber das Gegenteil bewiesen und nun nennen sie mich liebevoll die „kleine Bodenrakete“.
Bei der Suche und den Gehorsamsübungen habe ich mich die letzten Wochen und Monate ganz doll angestrengt. Deshalb darf ich nun seit meiner Rettungshundeprüfung im März 2017 als kleinster Hund der Staffel endlich auch zu Einsätzen mitfahren und einen tollen Job ausüben.

Infos zum Team >>

Kira

undefined

Kira …
Australian Shepherd Hündin
Wurftag: 01.01.2012

Hallo, mein Name ist Kira. Mit 8 Monaten kam ich zur Rettungshundestaffel wo es mir sehr gut gefällt. Als großer, tapferer Rettungshund darf ich seit März 2016 die Staffel bei Einsätzen in der Flächensuche unterstützen. Am Meisten bereitet mir das Suchen von Opfern Spaß, dabei kann ich mich so richtig austoben. Zeitweise spiele ich auch mal den Clown, was mein Frauchen glatt zur Verzweiflung bringt. Meinen Rettungshundeeignungstest habe ich im Oktober 2012 bestanden. Neben dem Suchen im Wald, liebe ich das Spielen mit anderen Hunden und das Planschen im Wasser. Außerdem finde ich es toll, nach Möglichkeit immer dabei zu sein. Durch meine verschmuste Art werde ich auch gerne Schmusebacke und Kuschelhund genannt, zeitweise aber auch Wirbelwind, denn ich kann auch so richtig aufdrehen.

Infos zum Team >>

Lennox

undefined

Lennox
„Lennox Rubaron`s"
Flat Coated Retriever Rüde
Wurftag:17.03.2016

Ich bin ein echter Oberbayer. Manchmal werde ich auch "Oberbayrischer Lümmel" gerufen, besonders wenn ich mal wieder etwas angestellt oder das Haus umdekoriert habe. Mein Frauchen hat dennoch ihr Herz an mich verloren und so bin ich zu meiner Hundefamilie mit Ayko und Ronja gekommen. Ich bin die größte Schmusebacke, die man sich vorstellen kann. Wenn man nicht aufpasst, gebe ich gerne Küsschen.
Mit 8 Wochen war ich das erste Mal bei einem Training der Rettungshundestaffel dabei. Im Juni 2017 habe ich die Begleithundeprüfung und im Dezember 2017 den Rettungshundeeignungstest bestanden. Ich suche einen netten Paten, der mich auf dem Weg zum Rettungshund begleitet und freue mich über ganz viele Streicheleinheiten!

Infos zum Team >>

Leo

undefined

Leo
Neufundländer-Mischling
Wurftag: 12/2012

Leo ist ein Neufundländer-Kroatischer Schäferhund-Mischling und stammt aus einem Tierasyl in Kroatien. Mit 8 Monaten wurde Leo von Tierschützern aus einer Tötungsstation gerettet und kam danach in das Tierheim Spas, Varazdin.
Am 30.11.2014 kam Leo in unsere Familie und wurde dort von unseren beiden Neufundländer-Damen freundlich empfangen. Leo entwickelte sich in kurzer Zeit vom ängstlichen Tierheimhund zum souveränen Familienhund, mit der Begabung zum Apportieren von Gegenständen, Lernen, Spielen und vor allem zum Schmusen.
Somit wurden wir auf die Rettungshundearbeit beim DRK aufmerksam. Den Rettungseignungstest meisterten wir am 05.12.2015. Seit Januar 2017 sind wir bei der DRK Rettungshundestaffel Alzey. Nicht nur Spaß, sondern auch Verantwortung zeigt Leo. Sobald er seine Kenndecke trägt ist er im Arbeitsmodus und wird zum unermüdlichen Suchhund, welcher sich nicht durch noch so schwieriges Gelände vom Arbeiten abhalten lässt. Am 06.05.2018 haben wir unsere 1. Flächenprüfung bestanden. Leo ist ein Schelm, liebt Menschen und ist an allem interessiert. Er spielt für sein Leben gerne mit seinem Ball und ist ein richtiger Schmusebär. Neufundländertypisch ist kein Gewässer vor Ihm sicher – eine richtige Wasserratte. Seine Gewandtheit, Ausdauer und Schnelligkeit ist seine Seite vom kroatischen Schäferhund. Mitunter werden auch manche nicht klare Anordnungen hinterfragt - zu erkennen an der einseitig hochgezogenen Oberlippe.

Infos zum Team >>

Ludwig

undefined

Ludwig …
„Ludwig vom Goldstück“
Magyar Vizsla Rüde
Wurftag: 27.02.2018

Hallo, mein Name ist Ludwig. Manchmal werde ich auch König Ludwig von meinem Frauchen genannt.  Ich lebe mit meinen Menschen und meinen beiden vierbeinigen Freundinnen in einem kleinen Ort bei Alzey.  Mein Frauchen ist schon seit einiger Zeit in der Staffel unterwegs, allerdings ohne Hund. Nun hat sie sich gesagt, dass jetzt der Zeitpunkt für einen eigenen Rettungshunde-Azubi gekommen ist. Gesagt, getan: Seit 27. April stell ich nun das Leben aller auf den Kopf. Natürlich habe ich nicht nur Flausen im Kopf, sondern ich bin auch ein sehr aufmerksamer, kleiner Charmeur. Neugierig und ohne Angst wird alles erforscht und immer mal wieder die Nase in den Wind gestreckt. Ich möchte noch so viel kennenlernen.  Auch wenn mein Weg zum Rettungshund noch lang ist, hoffe ich doch,  dass ich es irgendwann schaffen werde, mit meinen großen Freunden in den Einsatz gehen zu dürfen und Menschenleben zu retten.

Infos zum Team >>

Orion

undefined

Orion ...
"Orion vom Scheunenweg"
Hovawart Rüde
Wurftag: 07.04.2015

Ich bin ein waschechter Hovawart-Rüde.
Als meine Dosenöffnerin mich mit 8 Wochen zu sich holte, war ich ein kleines dünnes Hündchen. Doch jetzt ist aus mir ein toller Hund geworden. Beim DRK Alzey habe ich den Welpen- und Grundlagen-Kurs belegt. Das habe ich ganz ordentlich gemeistert.
Wir arbeiten nun fleißig beim Staffeltraining mit, weil aus mir ein toller Flächen- und Trümmersuchhund werden soll. Am 09.04.2016 habe ich meinen Rettungshundeeignungstest bestanden. Unser nächstes größeres Ziel ist die Begleithundeprüfung. Ein wohlerzogener Rettungshund sollte schon perfekt gehorchen. Ich finde alles klasse und es macht mir großen Spaß zu arbeiten. Als Belohnung gibt es ja auch extra tolle Leckerlis. Unser ganz großes Ziel ist dann später die Prüfung in der Flächensuche. Oh je, da haben wir ja noch einiges vor uns. Für meine Hundeführerin mache ich doch alles. Na ja, fast alles. Das Wichtigste ist, dass wir als Team viel Spaß und Freude bei der Arbeit haben. Nun suche ich noch einen netten Paten, der mich in meiner weiteren Entwicklung begleiten möchte.

Infos zum Team >>

Ronja

undefined

Ronja
"Asta vom Entensee"
Deutsch Drahthaar Hündin
Wurftag: 30.10.2008

In mein Zuhause kam ich am 26.12.2008. Draußen muss ich alles erkunden. Das mache ich gerne auch weitläufig, dann heißt es immer, ich mache die "polnische Suche". Im September 2010 habe ich meine erste Rettungshundeprüfung bestanden. Nach dem Familienumzug nach Worms bin ich seit Oktober 2017 in der Alzeyer Staffel. Im Mai 2018 habe ich meine Rettungshundeprüfung im DRK bestanden und darf jetzt die Staffel in Einsätzen unterstützen. Ich bin ein sogenannter Bringsler. Wenn ich eine Person gefunden habe, nehme ich das Bringsel an meinem Halsband auf und laufe zu meinem Hundeführer zurück, um ihn an der Leine zu der gefundenen Person zu führen. Gelegentlich vergesse ich dabei, dass er viel größer ist als ich und so bekommt er manchmal auch einen Ast ins Gesicht. Er ist mir aber deshalb nie böse. Wenn er "Spuddel" zu mir sagt, ist das sehr lieb gemeint. Bisher konnte mir aber noch keiner sagen, wie der Name entstanden ist.

Infos zum Team >>

Sam

undefined

Sam ...
„Tribun of white shepherd“
Schweizer Schäferhund
Wurftag: 30.01.2015

Sam werde ich genannt und bin als weißer Schäferhund im Bremer Umland geboren. Ich bin ein temperamentvoller Schweizer Schäferhund, der ausgiebige Spaziergänge, sowie alle Arten von Aktivitäten liebt, die mein Bewusstsein fordern, um neue Dinge zu erleben und zu erforschen. Im Juni 2015 begann ich mit der Rettungshundearbeit. Kurz darauf habe ich dann schon den Rettungshundeeignungstest bestanden und somit die richtige Beschäftigung gefunden: Eine sinnvolle Aufgabe für die Gesellschaft, bei der ich meinen Tatendrang sowie meiner Neugier freien Lauf zu lassen darf. Ich liebe es Socken durch die Wohnung zu tragen, ständig Fell zu verlieren, die Küche mit meinem Wassernapf zu fluten, ein Bällchen Vanilleeis zu lutschen, an Schweineohren zu nagen und natürlich den Garten „Katzenfrei“ zu halten. Neugierig? Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt mich einfach.

Infos zum Team >>

Smilla

undefined

Smilla…
„Xarah x-tra exult von der kleinen Arche“
Border Collie Hündin
Wurftag: 30.12.2017

Smilla wird sie gerufen, doch mit „vornehmen Namen“ heißt der schnelle Wirbelwind „Xarah x-tra exult von der kleinen Arche“. Ein "X-tra" an Scharm, Freude und Aufgeschlossenheit lässt Smilla gerne jedem Zweibeiner kostenlos zukommen. Die kleine tricoloure Border Collie Hündin ist mit vollem Elan dabei auch die Rettungshundewelt zu entdecken. Dass sie Ihre Nase nutzen kann, zeigt sie schon jetzt bei so manchem spielerischen Training. Ebenso liebt sie es, mit ihrem heißgeliebten Ball aber auch mit allem anderen Spielzeug ausdauernd zu spielen.
Neben der Rettungshundearbeit ist es ihre Passion, Katzen zu „bespaßen“ und ganz im Sinne ihres Names: Menschen ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. 

Infos zum Team >>

Yuma

undefined

Yuma …
„Banu Yuma vom Holderstein“
Golden Retriever Hündin
Wurftag: 27.03.2009

Aus dem pummeligen Welpen ist eine temperamentvolle, sehr aktive Junghündin geworden. An 2 Tagen in der Woche (an denen Frauchen arbeiten geht) übernimmt sie den Job als „Personalcoach“ für meine Eltern. Sie sorgt hierbei für ausreichende Bewegung und sportliche Betätigung jeder erdenklichen Art. Dabei kann sie sehr ausdauernd und einfallsreich sein. Schneller als ich gedacht hätte, löst der wilder “Feger”,  Shari nun in der Rettungshundearbeit ab. Seit Anfang März 2011 ist sie geprüfter Flächensuchhund, seit April 2013 verstärkt sich auch die Trümmersuchriege. Durch ihren unglaublichen Arbeitswillen in jeder Sparte macht es unheimlich viel Freude mit ihr zu trainieren. Ansonsten ist sie immer für einen Lacher zu haben, wenn sie einen ihrer Känguruh Sprünge zeigt. Neben dem Arbeiten ist ihr zweites Hobby das Schmusen. Hierbei kann sie leidenschaftlich  penetrant sein und leider hat sie noch nicht begriffen, dass sie kein Schoßhund ist.

Infos zum Team >>

Ansprechpartner Patenschaften

Gesine Kitschun,


Email schreiben